Reinigung in der Lebensmittelindustrie & Verpackungsindustrie

– das wichtigste ist eine saubere Umgebung –

In der Lebensmittelindustriebakerycleaning

wird das Equipment durch Ablagerungen von Fett, Wachs, Eiweiß, Teig Zusatzmitteln, Kleber und anderen Ansammlungen, verunreinigt.

Die Möglichkeit vor Ort zu reinigen, ohne Anlagenteile demontieren zu müssen, ermöglicht häufigere Reinigungszyklen durch nur sehr kurze Stillstandzeiten.
Das wesentliche Potential der CO2-Reinigung im Lebensmittelbereich liegt in der Anwendung in Sonderreinigungsproblemen. Der Schwerpunkt ist hier sicherlich in der mechanischen Reinigungsleistung und nicht in der Reduzierung der Gesamtkeimzahl zu sehen. Ob in der Lebensmittelproduktion oder überall sonst, wo hygienisch gearbeitet werden muss: Trockeneisstrahlen ist eine effektive und kostengünstige Möglichkeit, Arbeitsbereiche rückstandslos und umweltschonend zu reinigen.

Gefahrenanalyse
Die Verarbeitung von Lebensmitteln birgt immer die Gefahr einer Kontamination des Lebensmittels. Gemäß HACCP-Konzept werden sämtliche Arbeitsschritte auf ihr Gefahrenpotential hin analysiert:

Reinigung als Voraussetzung für Desinfektion

  • Die Reinigung ist die Voraussetzung für eine darauf folgende Desinfektion
  • Schmutz kann nicht desinfiziert werden

Strahltechnik Richter, wir reinigen und desinfizieren in einem Arbeitsgang. Trockeneisstrahlen mit – 79,5°C reinigt nicht nur Ihre Anlagen und Maschinen sondern desinfiziert und läßt sie wieder im vollem Glanz erstrahlen. Trockeneisreinigung ist umweltfreundlich und in der Lebensmittelindustrie zugelassen.

Trockeneis-Strahlreinigung

  • Ist eine wasserfreie Strahlreinigung, bei der ein Trockeneisgranulat (CO2-Pellets) mit hoher Geschwindigkeit auf eine Oberfläche geschossen wird
  • Anhaftende Schmutze werden abgeschält, wobei sich 3 physikalische Effekte überlagern:
    • Augenblickliche Abkühlung der Oberfläche (Kryoschock)
    • Unterschiedliche Ausdehnungskoeffizienten von Verunreinigung und Oberflächenmaterial führen zu thermische Verspannungen und folglich zur Versprödung des Schmutzes
    • Beim Aufprall der Pellets kommt es zum direkten Übergang vom Eis- in die Luftphase (Sublimierung). Durch die schlagartige 700-fache Volumenzunahme wird der bereits versprödete Schmutz vom Druckluftstrom weggeführt.